Project Description

Maik Zinnäcker

Jahrgang: 1998
Im Club seit: 2013
Lieblingsobjektiv: Canon EF 24-70 mm f/2.8 L II USM
Lieblingsblende: f/2.8 bei Nacht, f/14 bei Tag
Fotografische Vorbilder: Thomas Heaton
Mehr unter: www.maikzinnaecker.de

2012 kam ich durch meinen Opa zur Fotografie. Kein billiges Hobby für einen 14-Jährigen. Und so wurde damals jede Sommerferien dafür gearbeitet, dass ich mir neues Equipment kaufen konnte. Schnell hat sich für mich die Landschaftsfotografie als das spannendste Genre der Fotografie herausgestellt. Man hat keine Kontrolle über das Licht oder das Wetter. Man muss nehmen was kommt. Mit der Milchstraßenfotografie, die ich vor 2 Jahren weiterführend zur Landschaftsfotografie für mich entdeckt habe, wurde alles noch schwerer. Jetzt muss nicht nur Licht und Wetter passen. Es muss auch noch die richtige Mondphase sein, die Milchstraße muss gut sichtbar sein und mein Vordergrund muss mit der Milchstraße in die richtige Richtung zeigen. Es ergeben sich also viele Variablen, die passen müssen, um ein gutes Bild fotografieren zu können. Jedoch ist das für mich keine Frustration, sondern ein Ansporn immer und immer wieder rauszugehen und zu erkunden, was die Landschaft der Erde und die Weiten des Universums für mich bereithalten.